NABU Kreisverband Wiesbaden
 
Startseite -> Veranstaltungen->
 Suchen
 E-Mail senden Aktuelle Seite drucken
 
 
NetConMedia Sponsor-Projekt
   

Winterprogramm 2018/19


November

Sonntag, 25.11.    9:15 – 13 Uhr
Schiffsexkursion „Lebensader Oberrhein“
Auf der Exkursion mit der MS Rheingau entlang der Naturschutzgebiete des Europareservates Rhein­auen zwischen Bingen und Eltville werden von Fachleuten des NABU die vorkommenden Vogel­arten und touristischen sowie ökologischen Sehenswürdigkeiten erklärt.
Abfahrt in Bingen: 9:15 Uhr am Anleger 8 (hinter dem Rheintal-Kongresszentrum)
Abfahrt in Rüdesheim: 9:30 Uhr am Anleger Rössler Brücke Nr.12
Erwachsene: 14 Euro, Studenten mit Ausweis und Gruppen: 11 Euro, Kinder (4-14 Jahre): 7 Euro, Kinder bis 4 Jahre: kostenlos
Weitere Termine: NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen, An den Rheinwiesen 5, 55411 Bingen, Tel: 06721-14367, Fax: 06721-10004

Dezember

Samstag 1.12.    15 – 20 Uhr
Sonntag, 2.12.    13 – 17 Uhr
Weihnachtsmarkt der Harald-Knettenbrech-Stiftung im Hof Armada.
Der NABU bietet zahlreiche Informationen zu Naturschutzthemen an, vor Ort kann auch Wintervogelfutter selber hergestellt oder erworben werden. Es stehen keine Parkplätze am Hof bereit. In Frauenstein gibt es Parkmöglichkeiten am Friedhof, auf dem Wanderparkplatz am Kreisel und an der Endhaltestelle der ESWE-Linie 24. Für hilfsbedürftige Personen ist an diesen Orten ein Shuttleservice eingerichtet.


Sonntag, 9. 12.     14 Uhr
Wasservögel am ­Schiersteiner Hafen
Treffpunkt: Endhaltestelle Schiersteiner Hafen ESWE-Linie 23
Leitung: Dr. Hans-Joachim Böhr
2019

Januar

4. – 6.1.
Stunde der Wintervögel
Zum neunten Mal gilt es, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Die Teilnahme an der „Stunde der Wintervögel“ lohnt sich auf jeden Fall. Zu gewinnen gibt es unter anderem ein Zeiss-Fernglas im Wert von 1100 Euro, Futtersäulen von Vivara und Vogelbücher aus dem Kosmos-Verlag. Begleiten lassen kann man sich von Zähl- und Bestimmungshilfen unter www.stundederwintervoegel.de. Hier gibt es auch Steckbriefe der häufigsten Arten. Am 5. und 6. Januar – also nur am Samstag und am Sonntag – ist zudem von 10 bis 18 Uhr unter 0800-1157115 eine kostenlose Telefonnummer geschaltet. Meldeschluss ist am 15. Januar.

Februar

Sonntag, 3.2.     14 Uhr
Natur in der Stadt im Winter
Auch im Winter zeigt die Stadtnatur ihre Artenvielfalt. Beim Rundgang können viele bekannte und exotische Bäume anhand von Rindenstruktur und Knospen gut bestimmt werden.
Treffpunkt: vor der Ringkirche/Kaiser-Friedrich-Ring 7 (ESWE-Linien 1, 5,15)
Leitung: Cornelia Beckert/Peter Siersleben


Dienstag, 12.2.     19 Uhr
Jahreshauptversammlung im Winzerstübchen

März

Sonntag, 10.3.     9 Uhr
Tier- und Pflanzenbeobachtung in der Fasanerie
Der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie bietet nicht nur viele einheimische Wildtierarten und Haustierrassen sowie exotische und heimische Pflanzen, es lassen sich auch viele frei lebende Vögel beobachten.
Treffpunkt: Eingang Fasanerie, ESWE-Linie 33
Leitung: Dr. Hans-Joachim Böhr


Sonntag, 24.3.    9:30–11 Uhr
Exkursion zur Krötenwanderung im Goldsteintal
Für Kinder besonders geeignet. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzhaus Wiesbaden e. V.
Treffpunkt: Wanderparkplatz an der Hubertushütte, WI-Sonnenberg – Goldsteintal
Leitung: Rainer Pietsch

April

Sonntag, 7.4.    14 Uhr
Entdeckungstour durch die Frühlingslandschaft
Treffpunkt: Denkmal Am Kloster Klarenthal,
ESWE-Linie 33 Haltestelle Alt-Klarenthal
Leitung: Cornelia Beckert/Peter Siersleben


Sonntag, 14.4.    10 Uhr
Vögel der offenen Feldflur
Exkursion zum Vogel des Jahres 2019, der Feld­lerche.
Treffpunkt: Haltestelle Igstadter Straße
ESWE-Linie 23


Sonntag, 28.4.    10 Uhr
Auf der Suche nach Amphibien im Wald
Eine Exkursion an Bächen, durch Auwälder und Nasswiesen. Feste Schuhe werden empfohlen. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzhaus ­Wiesbaden e. V.
Treffpunkt: Parkplatz Kellerskopfstollen
(Kellerskopfweg-Grillhütte) WI-Rambach
Leitung: Rainer Pietsch



Lichtbildvortrag „Grünhaus“
Eine öde Mondlandschaft war Grünhaus, nachdem die Braunkohlebagger ihre Arbeit eingestellt hatten. Aus dem ehemaligen Tagebaugebiet in der Nieder­lausitz ist über die Jahre, weitgehend unbeeinflusst von menschlichen Einflüssen, ein grünes und blühendes Naturparadies entstanden. In Grünhaus sind mehr als 3.000 Pflanzen- und Tierarten ­heimisch geworden, darunter so seltene Arten wie Wolf und Wiedehopf. Die NABU-Stiftung bewahrt rund 1.930 Hektar in Grünhaus für die Natur. Tauchen Sie beim Lichtbildvortrag von Grünhaus-Botschafter Volkhard Lorenz in dieses Naturparadies ein.
Wann und Wo wird noch bekanntgegeben! ­Infos unter: www.nabu-wiesbaden.de oder in der Tagespresse


PDF-Datei Winterprogramm 2018/19
Unsere Sponsoren
Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

 
Unterstützen auch
Sie
uns und unsere Arbeit...

Übrigens:

Der NABU ist ein Mitglieder-Verband. Helfen Sie die Natur schützen – werden Sie jetzt Mitglied!
Einen Mitgliedsantrag erhalten Sie beim NABU-Wiesbaden.

Image_Storch

 
Zum Seitenanfang Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Kontakt | Impressum